Klassische Homöopathie

 

Homöopathie ist sehr vielfältig einsetzbar:

bei akuten oder chronischen Beschwerden,

körperlicher, seelischer oder geistiger Art,

bei Kindern und Erwachsenen

 

 

 

Homöopathische Arzneimittel aktivieren die Lebenskraft und stärken die Selbstheilungskräfte des Körpers.

Besonders bei langwierigen chronischen Beschwerden wie Allergien, Asthma, Neurodermitis, psychosomatischen Krankheiten u.a. überzeugt die Homöopathie durch ihre Heilerfolge.

Der Mensch wird als Einheit von Körper, Geist und Seele betrachtet. Deshalb werden während der Therapie neben den körperlichen Beschwerden die Emotionen und die Charaktereigenschaften des Menschen berücksichtigt.

 

Somit bekommt jeder Klient sein persönliches, auf seinen individuellen Zustand abgestimmtes Arzneimittel.

 

In die homöopathische Behandlung von Kindern bringe ich viel Erfahrung ein.

 

Behandlungsablauf


Zu Beginn der Therapie findet ein ausführliches Gespräch statt.

Dieses dauert in der Regel zwei Stunden.

Bei einer Akutbehandlung fällt das Gespräch kürzer aus (30 - 60 Min)

 

  • Danach wähle ich ein individuell passendes homöopathisches Heilmittel aus.
  • Eine erste Beurteilung des Heilungsverlaufes erfolgt nach ca. 4-6 Wochen. Dabei wird die Wirkung der Arznei und das weitere Vorgehen besprochen.
  • Die folgenden Termine richten sich nach dem individuellen Beschwerdebild und dauern ungefähr eine Stunde.

 


Die Kosten werden in der Regel von der Privatversicherung oder privaten Zusatzversicherung übernommen.

Die meisten Versicherungen übernehmen nur Teilkosten für die Erstanamnese.

  • Erstanamnese für Erwachsene 145 €
  • Erstanamnese für Kinder 115 €   
  • Folgekonsultation für Erwachsene 60 € pro Stunde
  • Folgekonsultation für Kinder 50 € pro Stunde
  • Akutbehandlung  50 €
  • Telefonische Beratung nach Dauer und Aufwand 5 - 40 €


"Wenn ein Chemiker die homöopathische Arznei untersucht, findet er nur Wasser und Alkohol; wenn er eine Diskette untersucht, nur Eisenoxid und Vinyl. Beide können jedoch jede Menge Informationen bergen."
(Dr. Peter Fisher, Forscher am Royal London Homeopathic Hospital)